Schlagkräftige Bodyguards


Nur wenige Tage ihrem New Yorker Pressekonferenz-Flop kam Mato erneut in die Schlagzeilen, weil einer ihrer Sicherheitsleute einer Reporterin des Fernsehsenders Antena 3 die Hand gebrochen haben soll.

Madrid – Er habe sie in den Magen geschlagen und gegen eine Wand geschleudert, dabei habe sie einen Bruch an der rechten Hand erlitten, berichtet die Reporterin auf Twitter. Aus dem Ministerium verlautete, der Zwischenfall sei dem Sicherheitspersonal des Museums Reina Sofía anzulasten, wo ein offizieller Akt anlässlich des Internationalen Tages der Frau stattfand, der von der Ministerin eröffnet wurde, und nicht deren Bodyguards. Später hat Ana Mato sich wegen des Zwischenfalls bei der Reporterin entschuldigt. „Es gab Augenblicke größter Spannung und Brutalität gegen uns Reporter, als wir auf die Ministerin warteten“, schrieb die verletzte Soledad Arroyo auf Twitter.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.