Scharfe Töne

Alberto Nuñez Feijóo. EFE

Alberto Nuñez Feijóo. EFE

PP-Chef Feijóo schießt sich auf Präsident Sánchez ein und bezeichnet dessen Regierung als die schlechteste in Zeiten der Demokratie

Als sein Vorgänger Pablo Casado die Parteiführung aufgab und Alberto Nuñez Feijóo sich als sein Nachfolger profilierte, schlug er versöhnlichere Töne mit der Regierung an, und es schien so, als würden neue Umgangsformen gelten. Doch nach seiner Wahl zum PP-Chef und damit auch zum Präsidentschaftskandidaten, scheint er den aggressiven Ton gegenüber der Regierung wieder aufzunehmen. Die Konservativen kehren zum kritischen Diskurs gegen die Regierungskoalition mit den gewohnten Demütigungen und Peinlichkeiten zurück, das haben inzwischen politische Beobachter festgestellt. In einem Gespräch mit den Medien nannte Feijóo Sánchez die Karikatur eines Regierungschefs mit der schlechtesten Regierung seit der Einführung der Demokratie. Mit dem Fall Pegasus habe er die Fundamente der Demokratie erschüttert, eine Staatskrise hervorgerufen und Spanien im Ausland lächerlich gemacht.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen