Ryanair reduziert das Kabinengepäck


Passagiere ohne „Priority Boarding“ dürfen nur noch die Handtasche mit an Bord nehmen

Madrid – Wie bereits angekündigt,  hat Ryanair am 15. Januar die neuen Gepäckregelungen umgesetzt. Seitdem dürfen die Passagiere ohne Priority Boarding nur noch eine Handtasche, aber keinen zusätzlichen Handgepäckkoffer mit in die Kabine nehmen, der jedoch weiterhin kostenlos im Frachtraum transportiert wird.

Seitens der Airline wurde versichert, man habe die Kunden per E-Mail über die neuen Regelungen informiert. Auch würde auf den Bordkarten nun verzeichnet sein, ob sich der Passagier in der Schlange für Priority Boarding oder in der normalen Schlange einzureihen habe. Darüber hinaus könne man ab sofort an allen Flugsteigen von Ryanair die Gepäckmaße überprüfen. Sollte das Handgepäckstück die zugelassenen Maße überschreiten, werde das Handgepäck kostenfrei in den Frachtraum gebracht.

Wer weiterhin eine Handtasche und einen Handgepäckkoffer mit an Bord einer Ryanair-Maschine mitnehmen möchte, kann bis 30 Minuten vor Abflug über die Ryanair-App das Priority Boarding dazubuchen, welches in einigen Tarifen enthalten sein soll.

Die Low-cost-Airline begründete die neuen Regelungen damit, den Einstieg in das Flugzeug beschleunigen zu wollen. Zum Ausgleich dieser neuen Einschränkung seien das zugelassene Gewicht pro Koffer von 15 auf 20 Kilogramm erhöht und gleichzeitig der Preis für die Mitnahme eines Koffers, beispielsweise im Basistarif, von 35 auf 25 Euro gesenkt worden, um mehr Passagiere für die Aufgabe des Gepäcks zu motivieren.

Überholt

Im vergangenen Jahr hat Ryanair den ersten Platz der europäischen Airlines nach Passagierzahl an die Lufthansa-

Gruppe abtreten müssen. Die Airlines der Lufthansa-Gruppe – Lufthansa, Swiss, Austrian Airlines, Eurowings und Brussels Airlines – transportierten 2017 insgesamt 130 Millionen Passagiere (+18,6%), Ryanair „nur“ 129 Millionen Passagiere (+10%).

Die Lufthansa-Gruppe, insbesondere deren Billigflieger Eurowings und Brussels Airlines, profitierten von der Air Berlin-Pleite im August vergangenen Jahres, die die Nachfrage ansteigen ließ.

Ein Jahr zuvor hatte Ryanair zum ersten Mal Lufthansa bei den Passagierzahlen überholt. 2016 hatte die irische Airline 117 Millionen Passagiere, die Lufthansa-Gruppe 109,67 Millionen Passagiere verzeichnet.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen