Rückruf „valsartan“-haltiger Medikamente gegen Bluthochdruck

Die Ursache des Sturzes einer Palme auf ein parkendes Auto in der Avenida Bélgica wurde untersucht. Foto: Policia Local de Santa Cruz

Die Ursache des Sturzes einer Palme auf ein parkendes Auto in der Avenida Bélgica wurde untersucht. Foto: Policia Local de Santa Cruz

Es wird jedoch abgeraten, ohne ärztliche Rücksprache ein valsartanhaltiges Medikament abzusetzen

Madrid – Seit Anfang Juli erfolgt in der Europäischen Union ein chargenbezogener Rückruf valsartanhaltiger Arzneimittel, deren Wirkstoff von dem chinesischen Hersteller Zhejiang Huahai Pharmaceutical produziert wurde.

In Deutschland ist es das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), in Spanien die Agencia Española del Medicamento, die den Rückruf steuern.

Laut dem BfArM handelt es sich bei Valsartan um einen Wirkstoff, der hilft, einen zu hohen Blutdruck zu senken. Arzneimittel mit Valsartan werden bei Patienten mit Bluthochdruck, mit einer Herzschwäche oder nach einem Herzinfarkt eingesetzt.

Grund für die aktuelle Rückrufaktion ist eine produktionsbedingte Verunreinigung des Wirkstoffs Valsartan eines bestimmten Herstellers des Wirkstoffs mit N-Nitrodimethylamin, so das BfArM. Laut dem Bundesinstitut wurde dieser Stoff von der Internationalen Agentur für Krebsforschung der WHO und der EU als wahrscheinlich krebserregend beim Menschen eingestuft.

Nach Angaben des Bundesinstituts und der Agencia Española sind nur bestimmte Chargen von etwa hundert Produkten unterschiedlicher Hersteller betroffen. Beide Institute raten allen Patienten, die ein Medikament mit Valsartan einnehmen, dieses nicht ohne Rücksprache mit ihrem Arzt abzusetzen, da das gesundheitliche Risiko eines Absetzens um ein Vielfaches höher liegt als das mögliche Risiko durch eine Verunreinigung, so das BfArM.

Weitere Informationen des Bundesinstituts für Arzneimittel gibt es auf www.bfarm.de

Vorgehensweise auf den Kanarischen Inseln

Das kanarische Gesundheitsressort hat für die Patienten folgende Vorgehensweise festgelegt: Patienten, die ein Medikament mit Valsartan einnehmen, sollen mit ihrer Medikamentenpackung eine Apotheke aufsuchen, wo festgestellt wird, ob es sich um eine von der Verunreinigung betroffene Charge handelt. Ist das der Fall, wird diese ausgetauscht. Auf diese Weise müssen die Patienten nicht das Centro de Salud oder ihren Arzt aufsuchen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen