Rolling Stones enttäuschen spanische Fans


© WB

Alle vier Konzerte der legendären Band wurden abgesagt

Die Rolling Stones, die im Rahmen ihrer Welttournee „A bigger Bang 2006“ auch vier Konzerte in Spanien geben sollten, haben ihre Fans schwer enttäuscht.

El Ejido – Nachdem Ende Mai die Konzerte in Barcelona und Madrid wegen einer Verletzung des Gitarristen Keith Richards abgesagt wurden – das Bandmitglied war während eines Urlaubs auf den Fidschis von einer Kokospalme gestürzt – hatten zahlreiche Stones-Fans neue Karten für die Sommerkonzerte in Valladolid (14. August) und El Ejido bei Almería (16. August) erworben. Doch auch diese Konzerte fanden nicht statt.

Wegen einer Kehlkopfentzündung des 63-jährigen Mick Jagger wurde erst das Konzert in Valladolid abgesagt und nahezu in letzter Minute auch das Großevent in El Ejido, für das 50.500 Tickets verkauft worden waren.

Den Fans stand die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Viele waren von weit her angereist – auch aus dem Ausland –, hatten ihre Urlaubsplanung rund um das Konzert der legendären britischen Band geschmiedet. Da spendet auch die Rückzahlung der teuren Ticketpreise kaum Trost. Die billigsten Karten lagen knapp unter 100 Euro, die teuersten kosteten bis zu 500!

Doch eingefleischte Stones-Fans ließen sich auch dadurch nicht abschrecken. Eine Frau sagte dem Fernsehsender TVE, sie habe Karten für alle vier Konzerte in Spanien gehabt. Doch auch für sie hat sich der Songtext „I can’t get no satisfaction“ bewahrheitet.

Immerhin besteht noch Hoffnung, denn ein Sprecher der Organisation bestätigte, dass nach einem neuen Termin gesucht wird, um das Konzert in El Ejido eventuell nachzuholen…




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.