Realitätsfern

Maria Australia Navarro_PP_EFE

Maria Australia Navarro_PP_EFE

Die PP-Präsidentin der Kanaren hat Pedro Sánchez vorgeworfen, fern von der kanarischen Realität zu leben

Auch in diesem Jahr hat der Regierungschef Pedro Sánchez seinen Urlaub im Anwesen La Mareta auf Lanzarote verbracht. Das hat die PP-Chefin der Kanaren, María Australia Navarro zum Anlass genommen, ihn scharf zu kritisieren. Er werde genau wie im letzten Jahr in seinem Feriendomizil bleiben, anstatt mit eigenen Augen das Drama kennenzulernen, das sich auf den Kanaren mit der illegalen Migration abspielt. „Er hatte es im letzten Sommer nicht für nötig befunden, als mehr als 800 Migranten unter unglaublichen Zuständen im Hafen von Arguineguín lagerten und wird es auch in diesem Jahr vermeiden – er ist nah und lebt der Realität auf den Inseln so fern“, monierte Navarro.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen