Rapper Pablo Hasel verbrannte bei einem Konzert die spanische Flagge


Foto: Pixabay

Flaggenverbrennung

Bei einem Konzert auf Mallorca verbrannte der bekannte Rapper Pablo Hasel auf der Bühne eine spanische Flagge mit den Worten „Tod dem faschistischen Staat“. Er protestierte gegen die Verurteilung seines Künstlerkollegen Valtónyc, der wegen der Texte seiner Songs zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden war und nach Brüssel geflüchtet ist, um seiner Haft zu entgehen. Hasel tritt auch für das Recht auf freie Meinungsäußerung ein. „Wir können den Faschismus nicht tolerieren, es lebe die Volksrepublik“ rief er unter dem Jubel des Publikums aus.

Generic

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: