Pure Empörung


© EFE

Schwer verscherzt hat es sich Madrids Regierungschefin Esperanza Aguirre mit einem Großteil der intellektuellen Bevölkerung in der von ihr regierten Region. Als einzige autonome Region hat Madrid nämlich das Budget für öffentliche Hochschulen um 30% gekürzt.

Madrid – Der Dachverband der Madrider Rektoren hat jetzt in einer Pressemitteilung erklärt, es sei absolut unmöglich, noch mehr Anpassungsmaßnahmen vom öffentlichen Hochschulwesen zu verlangen. Die Kürzung gefährdet hauptsächlich die Gehälter von Rektoren, Professoren und sonstigem Hochschulpersonal, die ohnehin schon in den vergangenen Monaten immer wieder um ihr Einkommen bangen mussten.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.