PSA überholt VW


Der französische Kraftfahrzeughersteller wird zum größten Autobauer Spaniens

Madrid – Die Groupe PSA wird nach dem Erwerb von Opel die Volkswagen-Gruppe als größter Kraftfahrzeughersteller Spaniens ablösen.

Im vergangenen Jahr brachten es die beiden Werke von PSA in Madrid und Vigo und das Opel-Werk in Zaragoza auf insgesamt 860.000 produzierte Einheiten, während es VW in den beiden Standorten in Martorell und Landaben auf 747.000 neue Fahrzeuge brachte.

Nach den neuesten Daten des Sektors wurden 2016 die meisten Fahrzeuge im Seat-Werk in Martorell (Barcelona) hergestellt – 450.000 Einheiten, gefolgt vom PSA-Werk in Vigo mit 424.000, dem Ford-Werk in Almussafes (Valencia) mit 396.000 und dem Opel-Werk in Figueruelas (Zaragoza) mit 355.000 Einheiten.

Von den PSA-Marken Peugeot, DS und Citroën sowie von Opel wurden im vergangenen Jahr in Spanien insgesamt 238.051 Personenwagen verkauft, von der VW-Gruppe 244.850. Im Jahr 2016 entschieden sich die meisten Fahrzeugkäufer in Spanien für die Marke Renault (90.503 verkaufte Einheiten), gefolgt von Opel (89.383) und VW (89.012).

Der Seat León wurde zum erfolgreichsten Modell mit 33.653 verkauften Fahrzeugen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen