Prinz-von-Asturien-Preis für National Geographic


© EFE

In der Sparte Kommunikation und Geisteswissenschaften

Die National Geographic Society wird in diesem Jahr den Prinz-von-Asturien-Preis in der Sparte Kommunikation und Geisteswissenschaften erhalten.

Oviedo – Die 1888 in Washington gegründete Gesellschaft habe sich diese Auszeichnung durch ihre „kulturelle Sensibilität“ und ihr „Umweltbewusstsein“ verdient, begründete die Jury im asturischen Oviedo unter anderem ihre Entscheidung. Seit Jahrzehnten habe sie eine Schlüsselrolle bei der Erforschung der Erde und der Verbreitung ihrer Geheimnisse gespielt. Ihre Zeitschriften und Filme erreichen weltweit über 300 Millionen Menschen.

Der spanische „Nobelpreis“ wird jedes Jahr in acht verschiedenen Sparten verliehen. Die Preisträger erhalten neben einer Miró-Statue auch 50.000 Euro.

Die feierliche Übergabe der Auszeichnungen findet wie immer im Herbst in Oviedo statt. Die Preise werden von Kronprinz Felipe, Prinz von Asturien, persönlich überreicht.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.