Prinz von Asturien-Preis für Margaret Atwood


Die kanadische Schriftstellerin wurde in der Kategorie Literatur ausgezeichnet

Die kanadische Schriftstellerin Margaret Atwood wurde am 25. Juni mit dem Prinz von Asturien-Preis in der Kategorie Literatur ausgezeichnet.

Oviedo – Atwood, die als eine der renommiertesten Autorinnen im englischsprachigen Raum gilt, erhielt bereits unzählige Literaturpreise. Ihre Werke gelten als „literarischer Schrei gegen die Ungerechtigkeit“.

„Ich bin hocherfreut und empfinde es als große Ehre, diesen bedeutenden Preis erhalten zu haben“, erklärte sie, nachdem die Entscheidung der Jury im asturischen Oviedo bekannt wurde.

„Die Prinz von Asturien-Preise zollen nicht nur der Literatur und den Wissenschaften großen Tribut, sondern auch dem universellen Projekt, eine vernünftige und humane Gesellschaft zu errichten.“ „Spanien ist ein erstaunliches Land, das es verstanden hat, sich immer wieder selbst zu erfinden“, erklärte sie der spanischen Tageszeitung El País gegenüber.

Die Prinz von Asturien-Preise, die inzwischen als die spanischen Nobelpreise gelten und in acht Kategorien verliehen werden, überreicht Kronprinz und Namensgeber Felipe, Prinz von Asturien, jedes Jahr im Oktober in Oviedo.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.