Popstar Antonio Vega gestorben


© EFE

Spanien trauert um eine der herausragenden Größen der nationalen Popmusik.

Madrid – Am 12. Mai ist der Sänger, Gitarrist und Komponist Antonio Vega im Alter von 51 Jahren in einem Madrider Krankenhaus an einem Lungenleiden gestorben. Vega ist eine der Symbolfiguren der Kulturbewegung „Movida madrileña” und war Mitbegründer der Band Nacha Pop. Sein Lied „La chica de ayer” („Das Mädchen von ges­tern”) gehört zu den Klassikern der spanischen Popmusik.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.