Parlamentswahlen für den 9. März ausgerufen


Am 22. Februar beginnt der Wahlkampf

Seit Ende Dezember ist es offiziell: Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero hat die nächsten regulären Parlamentswahlen für den 9. März ausgerufen.

Madrid – Das bisherige Parlament soll, wie es das Gesetz vorschreibt, am 14. Januar aufgelöst werden und der Wahlkampf am 22. Februar beginnen. Der Regierungschef machte diese Ankündigung, nachdem das Parlament den Haushalt für 2008 verabschiedet hatte.

Die Sozialisten lösten am 14. März 2004 zur Überraschung vieler nach acht Jahren die konservative Regierung ab. Drei Tage zuvor waren 191 Menschen bei Bombenanschlägen auf vier Madrider Nahverkehrszüge ums Leben gekommen.

Die Attentate wurden von radikalen Islamisten verübt. Dies wurde nicht zuletzt als Antwort auf die Haltung der konservativen Regierung zu­rückgeführt, die gegen den Willen der überwältigenden Mehrheit der Spanier US-Präsident Bush im Irak-Krieg unterstützte.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.