Paella-Meister


Die beste Paella stellten zwei junge Mexikaner in Sueca bei Valencia her

42 Kandidaten bzw. Restaurants aus 12 Ländern hatten sich für den internationalen Wettbewerb um die beste Paella, dieses typische und weltbekannte Gericht aus der Region Valencia, angemeldet. Alle Teilnehmer hatten bei dieser 61. Ausgabe des Events die gleichen Zutaten für eine original „Paella valenciana“ zur Verfügung, und die Gewinner waren zur großen Überraschung zwei junge Köche aus Mexiko. Sie hätten die Paella nach „orthodoxem“ Rezept ohne eigene Zutaten oder Änderungen hergestellt, erklärten die beiden 30 und 32 Jahre alten Nachwuchsköche, die in einem Catering-Restaurant in Guadalupe arbeiten und nur dank der Unterstützung ihrer Stadtverwaltung nach Valencia reisen konnten. „In Mexiko ist Paella weitgehend unbekannt, aber das soll sich bald ändern, erklärten beide überglücklich. Den zweiten Platz belegte der chinesische Koch Binhui Jiang, der allerdings im Restaurant Meson El Molino in einem Stadtteil von Valencia kocht. Den dritten Platz errang das Frankfurter Restaurant Bornheimer Ratskeller. Mario Furlanello (Geschäftsführer und Koch) und Michael Benecken (Saucier) freuten sich sehr über diese Auszeichnung und wollen demnächst die preisgekrönte Paella für Veranstaltungen anbieten.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen