Nur für Millionäre


© EFE

Sich als etwas Besonderes zu fühlen, hat seinen Preis, zumindest bei Flavio Briatore, Exmagnat der Formel 1.

Marbella – Der hat kürzlich in Marbella den vierten seiner Billionaire-Clubs eröffnet, den ersten in Spanien. Der Club umfasst Bars, Restaurants und Diskotheken und bietet etwa tausend Personen Platz. Er liegt auf der sogenannten goldenen Meile Marbellas zwischen dem Zentrum und Puerto Banús und ist von 23 Uhr bis 5 Uhr früh geöffnet. „Ein guter Tisch kann in einer Nacht gut und gerne zwischen 15.000 und 20.000 Euro kosten“, versicherte ein Eingeweihter. Auch habe man dem einen oder anderen den Zutritt verwehrt, obwohl er den Eintrittspreis von tausend Euro zu zahlen bereit war, aber nicht das für dieses Lokal erwartete „Profil“ bot. Ein Sprecher des Unternehmens dagegen versicherte, die Preise entsprächen den in Marbella für Luxusrestaurants üblichen….“oder auch vielleicht ein bisschen teurer!“ Das Lokal bietet persönlichen Service am Tisch, Livemusik, Show-Einlagen wie Akrobatik und Zauberei sowie Ballett-Aufführungen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.