Neuer Superhubschrauber der Nationalpolizei


© EFE

Eurocopter EC-225

Die spanische Nationalpolizei verfügt seit Neuestem über den hochmodernen Eurocopter EC-225.

Madrid – Dieser Superhubschrauber kann bis zu 19 Personen befördern und erreicht bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 290 km/h einen Aktionsradius von mehr als 850 km [die Hälfte der maximalen Distanz die ein Flugapparat zurücklegen kann, um ohne Auftanken wieder an sein Ausgangsziel zurückzukehren]. Der neue EC-225 soll Agenten der Spezialeinheiten GOE (allgemein), GEO (Terrorismusbekämpfung und Geiselnahmen), UIP (Einsatz), Tedax (Bombenentschärfung), NRBQ (atomare, biologische und chemische Waffen) und Spurensicherung sowie Hundestaffeln zu ihren Einsatzorten bringen.

Der Eurocopter EC-225 gehört zur Hubschrauberfamilie der SuperPumas und ist ausgestattet mit hochmoderner Navigations- und Flugtechnik. So ist der EC-225 u.a. mit einem vierachsigen Autopiloten, einem Suchscheinwerfer, einem Notwasserungssystem, einer Seilwinde, dem Kollisionswarnsystem ACAS und dem Bodennäherungswarnsystem TAWS ausgestattet. Die Flugflotte der Nationalpolizei umfasst neben dem neuen Eurocopter 22 weitere Hubschrauber und zwei Flugzeuge, stationiert in der Zentrale in Madrid und den Polizeidirektionen von West-Andalusien, Ost-Andalusien, Balearen, Baskenland, Kanaren, Galizien, Valencia sowie der Außenstelle in Dakar (Senegal). Fast 60 Piloten, die nach einem strengen Auswahlverfahren in der eigenen Flugschule ausgebildet wurden, stehen im Dienst der Nationalpolizei. Außerdem kümmern sich rund 40 Techniker um die Fluggeräte.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.