Nazimethoden


© EFE

Das neue Antitabak-Gesetz hat keineswegs nur Freunde im Land. Insbesondere deswegen, weil das Gesetz von der sozialistischen Zentralregierung verabschiedet wurde, die Regionalregierungen jedoch für seine Durchsetzung verantwortlich sind.

Valladolid – Besonders schlecht ist bei verschiedenen Regionalpolitikern die Aufforderung der Gesundheitsministerin Leire Pajín angekommen, Verstöße gegen das Gesetz zur Anzeige zu bringen. Das hat Francisco Javier León de la Riva, den Bürgermeister von Valladolid derart erzürnt, dass er den Hinweis der Ministerin mit Nazimethoden verglich. Vor der Presse zitierte er einen Spruch des deutschen protestantischen Pastors Martin Niemöller: „Zuerst holten sie die Kommunisten, aber ich sagte nichts, denn ich war kein Kommunist; dann holten sie die Juden, und ich sagte nichts, denn ich war kein Jude. Dann holten sie mich und es war niemand da, der für mich sprechen konnte…und hier beginnen wir jetzt damit, die Raucher zu denunzieren.“ Das Gesundheitsministerium hat inzwischen dementiert, dass die Ministerin die Bürger aufgefordert habe, Raucher anzuzeigen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.