Mit harter Hand


Wenn er an der Regierung wäre, würde er in Katalonien durchgreifen, hat Ex-Regierungspräsident und Ehrenpräsident der Partido Popular, José María Aznar vor einigen Tagen erklärt und damit auf Artur Mas gezielt.

Er würde das Gesetz mit sämtlichen Konsequenzen anwenden, das er während seiner Regierungszeit eingeführt hatte und das fünf Jahre Gefängnis für ein illegal durchgeführtes Referendum vorsieht. Das besagte Gesetz wurde jedoch von der sozialistischen Regierung Zapatero außer Kraft gesetzt, und die PP-Regierung hat es bislang versäumt, es wieder aufleben zu lassen. Jetzt zeige sich, dass seine damalige Regierung recht hatte, als sie auf eine starke nationale Politik setzte, damit wäre eine Situation, wie sie heute in Katalonien herrscht, verhindert worden, monierte Aznar.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.