Minitreffen zwischen US-Präsident Biden und Pedro Sánchez

Foto: EFE

Foto: EFE

Das Gespräch dauerte nicht länger als eine Minute

Brüssel – Ein Treffen zwischen dem amerikanischen Präsidenten Biden und Pedro Sánchez auf dem NATO-Gipfel in Brüssel erwies sich als Fiasko. Das offenbar zwischen dem amerikanischen Außenminister Antony Blinken und seiner spanischen Amtskollegin Arancha González Laya ausgehandelte Treffen, das von der spanischen Regierung offiziell angekündigt worden war, dauerte schließlich nicht mehr als eine Minute.

Das Gespräch zwischen den beiden Präsidenten fand im Korridor auf dem Weg in den Verhandlungssaal statt. Die enttäuschten und die kritischen Kommentatoren übersahen jedoch den großen diplomatischen Erfolg für Spanien bei diesem NATO-Gipfel: Im kommenden Jahr, im Frühjahr 2022, wird das Gipfeltreffen der NATO in Spanien stattfinden. Es wird dann Gastgeberland für 30 Staatschefs einschließlich des amerikanischen Präsidenten sein.

Foto: EFE
Foto: EFE

Sánchez selbst wollte der Kürze des Treffens mit Joe Biden keine größere Bedeutung beimessen. Immerhin habe er die Möglichkeit gehabt, über die Bedeutung einer Verstärkung der militärischen Bindung zwischen beiden Staaten, die Situation in Lateinamerika sowie über die Agenda der neuen amerikanischen Regierung zu sprechen, die eine Inspiration für alle Progressisten sei, erklärte er vor den Medien.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen