Mindestlohn wird auf 600 Euro erhöht


Am 28. Dezember verabschiedete der Ministerrat den Beschluss, den gesetzlichen Mindestlohn in Spanien 2008 auf 600 Euro zu erhöhen. Das bedeutet im Vergleich zu 2007 einen Anstieg von 5,15%, teilte das Ministerium für Arbeit und Soziale Angelegenheiten mit.

Madrid – In einer Pressemitteilung hieß es weiter, dass Angestellte, die in einem zeitlich befris­teten Arbeitsverhältnis stehen und nicht über 120 Tage im Jahr für ein und dasselbe Unternehmen arbeiten, mindes­tens 28,42 Euro pro Arbeitstag verdienen müssen. Für Haus­angestellte wurde außerdem eine Mindeststundenlohn von 4,70 Euro festgelegt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.