Merkels Okay


© EFE

Belén Romana García, die spanische Kandidatin für den Direktionsposten des neuen „Europäischen Mechanismus für Stabilität“ MEDE, hat jetzt die Zustimmung der deutschen Kanzlerin erhalten, womit sie faktisch für den Posten bestimmt ist.

Das erklärten diplomatische Kreise aus Brüssel. So wird die 47-Jährige, ehemalige Generaldirektorin des „Tesoro“, der Staatskasse, und Aufsichtsratsmitglied der spanischen Staatsbank, den neu geschaffenen Fonds leiten, der Staaten in Finanzschwierigkeiten beistehen soll. Er wird, im Gegensatz zu dem derzeitigen, der nur temporär besteht und von dem Deutschen Klaus Redling geleitet wird, permanenten Charakter haben. Der Fonds verfügt über eine halbe Billion Euro und einen wesentlich größeren Handlungsspielraum.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.