Mercadona hat 4.000 Arbeitsplätze geschaffen


© EFE

Jahresbilanz 2012

Die Supermarktkette Mercadona hat bei der Präsentation ihrer Jahresbilanz 2012 einmal mehr ihren Ruf als Musterarbeitgeber bestätigt. 4.000 neue Arbeitsplätze hat Mercadona geschaffen, alle sind Festanstellungen.

Valencia – Damit hat sich die spanienweite Belegschaft auf 74.000 Angestellte erhöht. Wie Mercadona-Chef Juan Roig erklärte, bestätigt die Firma damit ihr Engagement für die Schaffung stabiler Qualitätsarbeitsplätze. In den letzten fünf Jahren habe man trotz der schwierigen Verhältnisse insgesamt 14.000 neue Mitarbeiter eingestellt.

Im Jahr 2012 habe Mercadona dank des Engagements seiner Mitarbeiter und des Vertrauens seiner Kunden einen Umsatz von 19 Milliarden Euro gemacht, 7% mehr als im Vorjahr. Der Umsatzzuwachs ist nicht nur auf die Eröffnung neuer Märkte zurückzuführen. Betrachtet man nur die schon seit Längerem bestehenden Mercadona-Filialen, ergibt sich ein Umsatzwachstum von 2%. Der Nettogewinn des Unternehmens beläuft sich auf 508 Millionen Euro, ebenfalls eine 7%ige Steigerung gegenüber 2011.

Mercadona verbindet Teile der Gehälter seiner Mitarbeiter mit dem Gewinn und der Produktivität des Unternehmens. In diesem Zusammenhang hat Mercadona 240 Millionen Euro als Leistungsprämien an seine Angestellten ausgezahlt. Außerdem wurden 23 Millionen Euro darauf verwendet, die erhöhten Abzüge für die Einkommenssteuer auszugleichen, damit keiner der Angestellten ein geringeres Nettogehalt hatte als im Jahr zuvor.

Juan Roig betonte, dass Mercadona auch weiter auf Qualitätsarbeitsplätze setzen werde. Als Präsident des Unternehmens sei er stolz, sagen zu können, dass jeder Kassierer und Regalauffüller, der mehr als vier Jahre im Unternehmen sei, mit den Leistungsprämien auf ein Netto-Monatsgehalt von über 1.600 Euro komme.

Mercadona hat im Jahr 2012 weiter an der Entwicklung einer Kette nachhaltiger Land- und Lebensmittelwirtschaft gearbeitet. Seit vielen Jahren arbeitet das Unternehmen zusammen mit seinen Zwischenhändlern in diesem Sinne, um die Landwirtschaft und die regionale Wirtschaft zu stärken. Deshalb hat Mercadona die Zusammenarbeit mit diesem Sektor ausgebaut und stabile Geschäftsbeziehungen zu mehr als 4.200 Landwirten, 3.200 Viehzüchtern und 41 lokalen Fischereiverbänden, die täglich 90 Tonnen Speisefisch anliefern, aufgebaut.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.