Mercadona-Chef Roig finanziert aufstrebende Jungunternehmer


© Lanzadera

Das Projekt LANZADERA bietet Firmengründern Mentoring und Finanzierung

Juan Roig, der Präsident der Supermarktkette Mercadona, fördert schon seit mehreren Jahren Jungunternehmer bei der Umsetzung ihrer Geschäftsideen. Mit privatem Kapital hat er im Jahr 2013 das Projekt „Lanzadera“ (Abschussrampe) ins Leben gerufen, das nun in die vierte Runde geht.

Noch bis zum 29. Februar können Jungunternehmer und solche, die es werden wollen, ihre Unternehmenspläne über die Website Lanzadera.es einreichen. Für die Teams, welche ausgewählt werden, geht es im September nach Valencia, wo „Lanzadera“ und das Förderzentrum „Marina de Empresas“ (Firmenhafen) seinen Sitz hat. Dort erhalten sie das nötige Rüstzeug, um ihre Unternehmensidee erfolgreich in die Tat umsetzen zu können. Für die Finanzierung stehen den ausgewählten Jungunternehmern bis zu 200.000 Euro in Form eines sehr günstigen Darlehens zur Verfügung

Bisher hat der Mercadona-Chef mehr als 10 Millionen Euro aus eigener Tasche in die Etablierung von 27 Unternehmen gesteckt. 27 weitere befinden sich in verschiedenen Phasen des Aufbaus. Lanzadera hat zum Ziel, innerhalb von 10 Jahren die Etablierung von 200 erfolgreichen Firmen zu ermöglichen.

Mit Engagement und Ideen können Träume Wirklichkeit werden

Bei der aktuellen Ausschreibung gibt es einige Neuerungen gegenüber den vorangegangenen: Diesmal wird eine vorgegebene Anzahl von Unternehmerteams ausgewählt, diese beginnen im September mit der Umsetzung ihrer Unternehmenspläne, und die Dauer der Begleitung durch Lanzadera beträgt neun Monate. Die Teams erhalten sowohl finanzielle Unterstützung als auch die nötige Weiterbildung und strukturelle Hilfe, um aus ihren Projekten produktive Realität zu machen. 

Wie Javier Jímenez, Generaldirektor von Lanzadera, bei der Präsentation der aktuellen Ausschreibung erklärte, wurden in den drei Jahren, die das Programm Lanzadera besteht, höchst unterschiedliche Unternehmensvorschläge ausgewählt. „Wir konzentrieren uns auf Personen mit guten Ideen und dem starkem Wunsch, diese umzusetzen, denn wir glauben, wenn die Idee gut und das Team engagiert ist, dann können Träume Wirklichkeit und Ideen zu Unternehmen werden.“




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.