Mehr Verkehrstote über die Weihnachtsfeiertage


© EFE

Über die Weihnachtszeit, die in Spanien vom 24. Dezember bis zum 6. Januar andauert, sind 52 Menschen bei 46 Autounfällen ums Leben gekommen. Im Vorjahr waren es 42 Personen, die bei 39 Unfällen tödlich verunglückten.

Madrid – Seit Jahren betreibt das Verkehrsamt immer zu Ferienbeginn und -ende eine ausgedehnte Kampagne, um die erhöhte Unfall- und Todesrate zu senken. Zu diesem Zweck werden die Verkehrsteilnehmer vermehrt über bestehende Gefahren und Risiken informiert und besonders zur Vorsicht aufgerufen, mehr Streifen und Kontrollen durchgeführt. Trotzdem schloss die gerade ausgegangene Weihnachtszeit dieses Mal mit zehn Verkehrstoten mehr ab.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.