Medizinische Versorgung der Kanaren „ungenügend“


© AOK

Eine Studie zur Bewertung der autonomen Gesundheitssysteme ergibt:

Der Verband der Vereinigungen für die Verteidigung des öffentlichen Gesundheitswesens FADSP veröffentlichte vor Kurzem seine jährliche Studie zur Beurteilung der autonomen Gesundheitssysteme:

Madrid – Navarra liegt mit seiner medizinischen Versorgung an erster Stelle während sich Madrid, die Kanarischen Inseln, Murcia und Valencia erneut die letzten Ränge teilen. 

Die von dem Verband seit dem Jahr 2004 durchgeführte Studie beurteilt die autonomen Gesundheitssysteme anhand von 19 verschiedenen Indikatoren. Unter anderem werden Proportion zwischen Bettenzahl und sanitärem Personal, Zufriedenheit der Patienten und Kosten für Medikamente sowie Gesamtkosten analysiert und verglichen.

Jedoch ist Vorsicht bei der Interpretation der Studie geboten, da laut einer spanischen Tageszeitung weniger privatisierte Dienste besser abschneiden würden. Auch können gewisse Indikatoren verschieden gedeutet werden. So etwa die Anzahl der Betten auf tausend Einwohner: eine autonome Region mit mehr Betten wird besser bewertet, dabei kann eine geringere Anzahl nach Meinung der Experten genauso gut sein solange die Betten effizienter genutzt oder die ambulanten Dienste stärker gefördert werden. Auch wird bei der guten Bewertung geringerer Ausgaben für Medikamente nicht unterschieden, ob Geld durch die Vergabe alter Produkte oder eben durch die Erhöhung der Effizienz eingespart wird.

Trotz dieser Kompromisse ist die Studie aussagekräftig, denn immerhin handelt es sich um die einzige dieser Art in Spanien. Die Autoren monieren selbst, dass eine Einbeziehung weiterer Faktoren wie Wartezeiten wünschenswert sei, jedoch dürften diese vom Gesundheitsministerium nicht veröffentlicht werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.