Lügengeschichte


PP beschuldigt den kanarischen Präsidenten, in Sachen Hafen von Fonsalía wissentlich zu lügen

Manuel Domínguez, Abgeordneter de Partido Popular im kanarischen Parlament, hat jetzt vor den Medien erklärt, dass seine politische Gruppe der Kanarenregierung im Zusammenhang mit dem Hafenprojekt Fonsalía die Maske vom Gesicht gerissen habe. Die Regierung, so lautet sein Vorwurf, habe wissentlich die Bürger belogen. Der Hafen könne nicht gebaut werden, denn seit 2018 sei das Umweltgutachten abgelaufen. Die Feigheit des Präsidenten Torres, so Domínguez habe zu einer fiktiven, überflüssigen Debatte geführt und zwar mit der Kenntnis anderer Parteien, die sich offenbar bessere Wahlchancen erhoffen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen