Leere Drohungen


Die Interventionen von Finanzminister Cristóbal Mon­­to­­ro sind häufig skandalös. Er betritt das Rednerpult, spricht Verdächtigungen wegen möglicher Steuerhinterziehung aus, ohne diese zu konkretisieren.

Madrid – In der Regel bezieht er sich auf Personengruppen, welche die Regierung im Allgemeinen, sein Ministerium oder ihn persönlich kritisiert haben. „Auch die politischen Gegner sollten wissen, dass sie treu und redlich ihre Verpflichtungen gegenüber dem Fiskus erfüllen müssen“, hat er bei der letzten Parlamentsdebatte wieder den Abgeordneten auf den Bänken der Opposition zugerufen. Wiederholt wurde der Vorwurf laut, dass Montoro sich Insider-Informationen aus seinem Ministerium zunutze macht, um die politischen Gegner zu bedrohen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.