Kurzarbeit beim FC Barcelona?

Spieler des FC Barclona im Camp Nou-Stadion in Barcelona

Spieler des FC Barclona im Camp Nou-Stadion in Barcelona

Barcelona – Der FC Barcelona hat bekannt gegeben, dass die Gehälter der Sportler und des Verwaltungspersonals aller Ebenen gekürzt werden. Dies wurde in einer Vorstandssitzung, die via Videokonferenz abgehalten wurde, beschlossen. Es war zwar nicht explizit von einem Antrag auf Kurzarbeit (ERTE) die Rede, doch es ist bereits entschieden worden, dass, um Millionenverluste zu vermeiden, alle Gehälter proportional herabgesetzt werden müssen, so lange die Austragung sportlicher Wettkämpfe untersagt ist.

Die Ausrufung des Alarmzustandes am 14. März wegen der Coronavirus-Pandemie habe die Einstellung aller sportlichen und nicht sportlichen Aktivitäten des Klubs zur Folge gehabt, weshalb die Klubleitung verschiedene Maßnahmen ergreifen müsse, um den daraus entstehenden Schaden zu verringern, heißt es in einer Verlautbarung.
Andererseits will auch der FC Barcelona seinen Teil zur Bekämpfung der Pandemie beitragen und hat deshalb seine Sportanlagen dem Gesundheitsministerium der katalanischen Regionalregierung zur Verfügung gestellt.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen