Kostüm-Zensur


Innenminister Jorge Fernández Díaz hat eine Verordnung herausgegeben, die besonders den Karnevalisten missfallen wird.

Madrid – In dem Text, der am 30. Januar im Öffentlichen Staatsanzeiger erschienen ist, heißt es unter anderem, es sei untersagt, dass die Uniform der Guardia Civil von Personen benutzt wird, die nicht dem Polizeikörper angehören, wie beispielsweise im Karneval. Dabei sind derartige Verkleidungen ganz besonders beliebt. An den Umzügen nehmen Jahr für Jahr Figuren teil, die als Kirchenmänner, Polizisten, Nazi-Größen etc. verkleidet sind. So nimmt beispielsweise „Fidel Castro“ schon seit Jahrzehnten am Karneval von Santa Cruz teil. Die Direktion der Guardia Civil hat auch bereits abgewiegelt und mitgeteilt, dass es lediglich um Personen gehe, die sich im täglichen Leben als Mitglied der Sicherheitskräfte auszugeben versuchten. Bei Festlichkeiten wie dem Karneval wisse jeder, dass einer, der als Pfarrer auftritt, kein echter Geistlicher ist, und das gelte auch für verkleidete Polizisten und andere Figuren.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.