Königspaar ändert Reisepläne


Die offizielle Begründung weist auf die politische Lage hin

Das spanische Königspaar hat seine Reise nach Saudi-Arabien abgesagt, die für Mitte Februar vorgesehen war.

Die offizielle Begründung lautet, dass der König angesichts der unsicheren politischen Lage in Spanien das Land zurzeit nicht verlassen könne. Allerdings hatten diese Reisepläne König Felipe VI. in eine unangenehme Situation gebracht, nachdem die saudi-arabische Regierung 47 Strafgefangene hingerichtet hatte, darunter auch den schiitischen Religionsführer Nimr Baker al-Nimr. Eine weitere Reise, die für den 8. März nach Großbritannien geplant ist, hängt ebenfalls in der Luft, doch besteht die Hoffnung, dass sich bis zu diesem Zeitpunkt die politische Lage geklärt hat.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.