König Juan Carlos besuchte Schwabenmetropole


© EFE

Auf persönliche Einladung von Architekt Manfred Osterwald reiste Don Juan Carlos nach Baden-Württemberg

Eigentlich war es kein offizieller Besuch, denn Spaniens König Juan Carlos reiste am 2. Februar auf persönliche Einladung seines Freundes, des Architekten Manfred Osterwald, nach Baden-Württemberg. Doch den Empfang durch Ministerpräsident Günther Oettinger mit einem anschließenden Mittagessen wollte das Königshaus dann wohl doch nicht ausschlagen.

Stuttgart – So wurde der König auch von Oettinger persönlich am Flughafen abgeholt, wo er am Vormittag mit seinem Privatflugzeug landete. In einer Maybach-Limousine ging es dann in Richtung Stadtmitte, wo sich vor dem Neuen Schloss schon eine beachtliche Menschenmenge versammelt hatte, darunter natürlich viele spanische Wahl-Stuttgarter, die ihren König begrüßen wollten. Volksnah wie immer schüttelte Don Juan Carlos zahlreiche Hände bevor er sich ins Neue Schloss begab, wo Günther Oettinger eine Willkommensrede hielt. Oettinger wies in seiner Ansprache unter anderem auf die Freunschaft zu Spanien und auf die 20.000 in Baden-Württemberg lebenden Spanier hin, „die ein wichtiger Faktor für unsere Wirtschaft, Kultur und Gemeinschaft sind“. Auch Don Juan Carlos betonte in seiner anschließenden kurzen Ansprache „die engen Kontakte beider Länder“ und beendete seine Rede auf Deutsch mit den Worten: „Es freut mich sehr, wieder in Baden-Württemberg zu sein“. Zuletzt besuchte der König das „Ländle“ 2003, als er zur Hochzeit seiner Patentochter Fleur von Württemberg in Altshausen bei Ravensburg kam.

Um sicher zu gehen, dass Don Juan Carlos Stuttgart bald wieder besucht, lud ihn Oberbürgermeister Wolfgang Schuster herzlich zum WM-Spiel Spanien gegen Tunesien im Gottlieb-Daimler-Stadion ein.

Freund der Luxuskarossen

Nach dem Eintrag ins Goldene Buch und einem Mittagessen im Neuen Schloss stand ein Besuch des Maybach-Centers auf dem Programm, denn der König ist als Freund teurer Autos bekannt. In Sindelfingen besichtigte er die neuesten Modelle der Nobelmarke des DaimlerChrysler-Konzerns. Darüber, ob er einen der edlen Wagen (Preise ab ca. 360.000 Euro) bestellt hat, wurde vornehm geschwiegen. Zumindest wurde Seiner Majestät eine Original-Maybach-Kühlerfigur überreicht.

Beendet wurde die eintägige Stippvisite des Königs mit einem Gala-Diner auf Schloss Schöckingen (Kreis Ludwigsburg), dem Wohnsitz von Manfred Osterwald, der übrigens die Begeisterung für Luxuswagen mit dem König teilt, wie er in einem Interview verriet. Serviert wurde ganz nach schwäbischer Tradition eine Wildkraftbrühe mit Pilzmaultaschen, Wachtelbrust im Sesammantel und Rehrücken aus der Region mit hausgemachten Spätzle.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.