Kinderschänder-Ring gesprengt


15 Päderasten wurden verhaftet und pornographisches Bildmaterial beschlagnahmt

Dank der Anzeige eines Internet-Users, dem im Juli vergangenen Jahres versehentlich eine Mail zugeschickt worden war, in deren Anhang pornographisches Bildmaterial mit Kindern zu sehen war, ist es der Guardia Civil am 9. März gelungen einen Kinderschänder-Ring im Internet auszuheben.

Madrid – Bei der Polizeioperation wurden 15 Personen verhaftet, weitere 14 Verdächtige blieben zwar auf freiem Fuß, müssen aber mit einer Strafverfolgung rechnen. Alle sind Spanier und stammen aus neun verschiedenen spanischen Regionen. Einer kommt sogar aus Candelaria auf Teneriffa und drei aus Las Palmas de Gran Canaria.

Die Beamten fanden in den PC’s der mutmaßlichen Päderasten außerdem umfangreiches Bildmaterial mit Kinder-Pornographie, etwa 480.000 Fotos und Filme, um konkret zu sein. Teilweise waren nach Angaben der Polizei auf den Bildern sogar pornographische Handlungen mit Babys zu sehen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.