Keine Untertanen


© EFE

Baskische Abgeordnete lehnen Treffen mit dem König ab

Marian Beitialarrangoitia und Onitza Enbeita, zwei weibliche Abgeordnete der rechtspopulistischen baskischen Regionalpartei EH Bildu, haben sich geweigert, König Felipe zu dem obligatorischen Sondierungsgespräch zu treffen, zu dem alle im neuen Parlament vertretenen Parteien eingeladen sind.

Sie sind der Meinung, dass die Monarchie das wichtigste Symbol des antidemokratischen Charakters des spanischen Staates ist. Die beiden Abgeordneten, die für ihre Partei bei den vergangenen Wahlen in den Abgeordnetenkongress gewählt wurden, fühlen sich nach ihren eigenen Wort nicht als „Untertaninnen des Monarchen“.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.