Keine Spur des Coronavirus auf den Verpackungen der Lebensmittel in Supermärkten

Foto Pixabay

Foto Pixabay

Madrid – Die Verbraucherschutzorganisation OCU hat auf den Lebensmittelverpackungen in zehn untersuchten Supermärkten keinerlei Spuren von Corona feststellen können. Dennoch empfiehlt sie, die Vorsichtsmaßnahmen beim Einkauf beizubehalten. Keines der 66 Lebensmittel und Drogerieprodukte, welche die Organisation in der letzten Aprilwoche in Supermärkten von acht Ketten in Madrid, Barcelona, Vitoria und A Coruña gekauft hatte, wies Coronaviren auf den Oberflächen der Verpackungen auf, teilte die OCU Mitte Mai mit. Im Einzelnen wurden Mehl, Schokoladentafeln, Pommes Frites-Tüten, Brot, Bierdosen, Äpfel, Toilettenpapier, Joghurt, verpackter Salat, Tortillas, abgepacktes Fleisch und gerächerter Lachs analysiert. Die Ergebnisse wurden mithilfe genetischer PCR-Tests ermittelt. Die Organisation räumt ein, dass die Hygienemaßnahmen, die von den Supermärkten ergriffen werden, wie die regelmäßige Reinigung der Oberflächen und die Nutzung von Handschuhen und Schutzmasken, dazu beigetragen haben können, das Risiko zu reduzieren.

Package offer

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: