Keine Airline der Schwarzen Liste der EU fliegt Spanien an


92 Fluggesellschaften aus zwölf Ländern weisen „gravierende Sicherheitsmängel“ auf

Nachdem die EU-Kommission in Brüssel Ende März die erste so genannte Schwarze Liste der Fluggesellschaften veröffentlicht hatte, wurde von verschiedenen Stellen aus Kritik geübt.

Madrid – Unter anderem hält die Pilotenvereinigung Cockpit die Liste für wenig nützlich, da von den 92 Fluggesellschaften aus zwölf Ländern, die auf der Schwarzen Liste stehen, lediglich vier in den letzten Jahren in Deutschland unterwegs gewesen sind. Ähnlich verhält es sich auch mit Spanien.

Spanien habe sich zwar aktiv an der Ausarbeitung dieser Liste beteiligt, meldete das Ministerium für Infrastrukturen, jedoch keine Airline für die Schwarze Liste vorgeschlagen, da keine der in Spanien aktiven Fluggesellschaften „gravierende Sicherheitsmängel aufweist“. Dies werde außerdem dadurch unterstrichen, dass kein anderes europäisches Land eine in Spanien tätige Airline für eine Aufnahme in der Schwarzen Liste vorgeschlagen habe, heißt es in der Stellungnahme des Ministeriums.

Das Landeverbot innerhalb der Europäischen Union, das für alle Airlines gilt, die in der Schwarzen Liste aufgeführt sind, betrifft vor allem als gefährlich eingestufte Fluggesellschaften  aus Asien und Afrika.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.