Juan und Juanita


© Wochenblatt

Neues vom Buchmarkt

»Kaum passt du mal nicht auf, erlebst du eine Liebesgeschichte. Die Jungs von heute vermengen einfach Laster und Gefühl miteinander.« Patty Diphusa, Romanheldin von Pedro Almodóvar

Was ist aus dem guten alten spanischen Macho geworden? Gibt es ihn noch, oder hat sich Don Juan inzwischen in eine Doña Juanita verwandelt? Genauere Antworten darauf gibt dieses SALTO.

Ach, die schöne Laura von gegen­über! Bei Félix J. Palma verdreht sie einem scheuen, jungen, voyeuristisch veranlagten Mann den Kopf und bringt ihn dazu, sich in seiner Wohnung einen Streichelzoo einzurichten – während die hässliche Protagonistin von Rosa Montero ihrem blinden Ehemann Hörner aufsetzt.

Doch damit noch nicht genug des spanischen Liebestaumels: Juan Marsé beglückt uns mit Sex on the Beach, Pedro Almodóvar kauft ein Kilo Riesengarnelen als Aphrodisiakum, und Javier Tomeo lässt die (Gummi-)Puppen tanzen.

Außerdem werden wir bei Berta Marsé Zeuge einer tragischen Teen­­agerliebe, folgen Javier Marías’ Helden ins Bordell und Manuel Váz­quez Montalbáns Helena nach Paris – und können uns glücklich schätzen, dass wir die unsägliche Schweinerei, die Camilo José Celas Rute von Archidona im hiesigen Kino an­richtet, nicht am eigenen Leib erfahren müssen.

Juan und Juanita

Spanische Liebesgeschichten

Zusammengestellt von

Marco Thomas Bosshard.

SALTO. 2009

144 Seiten. Rotes Leinen. Fadengeheftet.

15,90 € / 28,50 SFr / 16,40 € [A]

ISBN 978-3-8031-1266-8

Verlag Klaus Wagenbach GmbH

Emser Straße 40/41

10719 Berlin

Telefon: 030- 23 51 51-0

Telefax: 030- 211 61 40

mail@wagenbach.de, www.wagenbach.de




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.