Juan Rosell – neuer Chef des spanischen Unternehmerverbandes


Er leitete bislang die Geschicke der Unternehmer in Katalonien

Der langjährige Präsident des Unternehmerverbandes von Katalonien, Juan Rosell, wurde Ende Dezember zum neuen Chef des Nationalen Verbandes der spanischen Unternehmer CEOE gewählt.

Madrid – Er löst damit den langjährigen Präsidenten Gerardo Díaz Ferrán ab, der aufgrund laufender Untersuchungen durch die Justiz wegen wirtschaftlicher Verfehlungen für den Verband nicht mehr tragbar war. Rosell erhielt 444 der insgesamt 710 Stimmen, sein Konkurrent Santiago Herrero aus Andalusien lag mit 247 Stimmen weit hinter ihm zurück.

In seiner Antrittsrede stellte der neue Unternehmer-Präsident die Prioritäten für sein Mandat vor: Förderung der Freien Marktwirtschaft, Erweiterung der Basis für den sozialen Dialog und die Schaffung von „Brücken“ für ein besseres Verständnis unter den Sozialpartnern.

Er will die Regierung davon überzeugen, dass Reformen die beste Medizin sind, um die Krise zu überwinden und eine bessere Zukunft anzusteuern. „Die Verschlechterung der Wirtschaftlage wurde uns durch fehlenden Weitblick und durch falsches Handeln „anderer“ beschert und nichts wird mehr so sein, wie es einmal war“, sagte er unter anderem.

Rosell hat sich vorgenommen, in den nächsten vier Jahren die Verwaltungsorgane des Verbandes zu erneuern, seine Repräsentation nach außen zu verbessern und den Willen zum Dialog zu stärken.

Noch bevor das endgültige Wahlergebnis bekannt wurde, hatte sich der scheidende Unternehmerpräsident Gerard Díaz Ferrán mit schweren Vorwürfen gegen die Regierung und die beiden großen Gewerkschaftsverbände verabschiedet. „Wenn die Regierung meinen Vorschlägen gefolgt wäre, würde das Land dem Ende der Krise weitaus näher stehen als heute“, sagte er unter anderem.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.