In Cádiz waren die Stiere los


© EFE

Bei Dreharbeiten für die Hollywood-Actionkomödie „Knight & Day“

Zwei Frauen wurden leicht verletzt, als sieben Stiere sie überrannten, die bei Dreharbeiten für den amerikanischen Film „Knight & Day“ (Ritter und Tag) durch die Altstadt von Cádiz getrieben wurden und unerwartet die Absperrungen durchbrachen.

Cádiz – Die Tiere entkamen im historischen Zentrum von Tacita de Plata und rannten bis zum Strand von La Caleta. Im Polizeibericht ist zu lesen, dass sie etwa 45 Minuten in der Stadt unterwegs waren, bis sie in ihren Pferch auf einem Parkplatz außerhalb der Stadt gesperrt werden konnten.

Danach hatte die Stadtverwaltung die Dreharbeiten vorsorglich einstellen lassen, bis die von 20th Century Fox für den Dreh in Spanien beauftragte Produktionsfirma „Calle Cruzada“ die Sicherheitsmaßnahmen verstärken konnte. Die Actionkomödie „Knight & Day“ mit Tom Cruise und Cameron Díaz in den Hauptrollen wird zum Teil in der südspanischen Stadt gedreht, und das miss­glückte Stierrennen, bei dem nur Doubles und Statisten am Set waren, war als Generalprobe für die Dreharbeiten mit den Stars Cruise und Diaz geplant. Dafür verwandelte sich die Stadt in eine Art Mini-Pamplona, wo während zwei Tagen Stierrennen stattfanden. Die Action war gewährleistet, weil zwischen den rot-weiß gekleideten „mozos“ und den Stieren Tom Cruise und Cameron Diaz auf dem Motorrad fuhren –  die Szene wurde natürlich sicherheitshalber ohne Stiere gedreht  – und dabei von Autos verfolgt wurden, aus denen geschossen wurde.

Schon zwei Wochen zuvor hatte sich „Calle Cruzada Producciones“ in Cádiz aufgehalten und mit den anliegenden Geschäften ausgehandelt, dass sie an den Drehtagen bis 18.00 Uhr geschlossen blieben. Diesen Deal ließ sie sich immerhin 400.000 Euro an Entschädigungen kosten. Die Kulissen blieben auch während der Tage stehen, an denen nicht gedreht wurde, in der Hoffnung Touris­ten anzulocken und die Umsätze zu steigern. Der Stadtverordnete für Öffentlichkeitsarbeit bei der Stadtverwaltung Cádiz freute sich, den Besuchern ein Filmstudio live bieten zu können. Doch wo Erfolg ist, sind auch die Kritiker nicht weit und zwar in der Gestalt der Opposition. So verlangt der Sprecher der sozialistischen Fraktion im Rathaus eine Erklärung, welche Sicherheitsmaßnahmen denn getroffen wurden, um diese Dreharbeiten zu genehmigen. Immerhin seien es ja keine virtuellen Stiere gewesen, die da durch die Stadt rannten, sondern echte „Toros“ mit Hörnern und 500 Kilo Lebendgewicht. Es seien extreme Sicherheitsmaßnahmen erforderlich gewesen, und man hätte die Bürger über die Risiken informieren müssen.

Der Film „Knight & Day“ soll im Juli 2010 in die Kinos kommen. Die Actionkomödie beginnt damit, dass eine Frau (Cameron Diaz) aus einer Kleinstadt auf einen geheimnisvollen Mann (Tom Cruise) trifft. Er ist entweder der Mann ihrer Träume oder vielleicht… ihrer Albträume.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.