Immobilienpreise stagnieren in Spanien


© EFE

Zum ersten Mal seit über einem Jahrzehnt

Was Experten schon seit längerem vorausgesagt haben, schein nun tatsächlich einzutreten: Die fetten Jahre des spanischen Immobilien-Marktes sind vorbei.

Madrid – Zwar stiegen die Preise für Neubauwohnungen 2007 um 5,1%, allerdings ist dieser Anstieg einzig und allein den ersten sechs Monaten zuzuschreiben, wo ein Zuwachs von 9,1% verzeichnet wurde. Im zweiten Halbjahr hingegen stiegen die Preise nur um 1,1%.

Obwohl die endgültigen Zahlen noch nicht vorliegen, sind sich Experten einig, dass die Immobilienpreise allgemein im vergangenen Jahr seit 1997 nicht mehr so gering gestiegen sind.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.