Immobiliengeschäft wächst um zehn Prozent


Foto: Pixabay

Madrid – Das Nationale Statistikinstitut INE hat bekannt gegeben, dass im vergangenen Jahr 10% mehr Immobilien verkauft wurden als im Vorjahr. Insgesamt kamen 515.051 Kaufverträge zustande – neuer Höchststand seit 2008.

Während der Wirtschafts- und Finanzkrise waren die Transaktionen 2008 um 29% und 2009 um 25% eingebrochen. 2011, 2012 und 2013 gingen die Verkäufe weiter zurück. 2014 kam die Wende mit einem leichten Anstieg der Immobilienkäufe von 2%. Seitdem ging es wieder bergauf: 2015 belief sich das Wachstum auf 12%, 2016 auf 14% und 2017 auf 15%. Im vergangenen Jahr wurden mit 92.520 Einheiten 11% mehr neue Immobilien verkauft als im Vorjahr, die Zahl der verkauften Objekte aus zweiter Hand stieg um 9,9% auf 422.531. Nach Regionen war das Immobiliengeschäft in der Region Valencia, auf den Balearen und in Andalusien am stärksten (2.010 bzw. 1.641 bzw. 1.537 verkaufte Einheiten auf 100.000 Einwohner).

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: