Ich wollte auch mal weg … auf den Jakobsweg


© Wochenblatt

Buchtipp

Im Alter von siebzig Jahren erfüllt sich ein Mann seinen Jugendtraum: auf einer langen Wanderung frei von allen Zwängen durch Gottes Natur zu streifen. Er pilgert auf dem klassischen Jakobsweg nach Santiago de Compostela.

In detailreichen Tagebuchaufzeichnungen erzählt Bruno Schneider spannend und unterhaltsam von 900 Kilometern seiner Pilgerreise und lässt teilhaben an interessanten, schönen, banalen und pikanten Reise-Erlebnissen.

Ein authentischer Bericht über die unvergleichliche Erfahrung, dem Geheimnis der Faszination „Jakobsweg“ auf die Spur zu kommen.

Themen: Galicien, La Credencial, Navarresischer Weg, Rüthi, Fahrradpilger, Santiago de Compostela, Camino Francés, Sakralbauten, Pilgerreise, Pilgerwanderung, Pyrenäen, Pilgermenü, La Rioja, Naturerlebnis, Pilgerpass, Pilgerurkunde.

 

Der Autor

Bruno Schneider wurde 1937 als drittältestes von elf Geschwistern im idyllischen Rüthi (Rheintal/Schweiz) geboren. Hier, in kleinbäuerlicher, wohlbehüteter Dorfstruktur verbrachte er auch seine Jugend- und Schulzeit. Beruflich war er vor allem in der Baubranche tätig.

Der Autor ist verheiratet und lebt seit 1998 in der Dominikanischen Republik. Sein Herz schlägt im Besonderen für Tiere.

178 Seiten, Paperback

ISBN 978-3-89774-944-3

14,80 Euro

TRIGA – Der Verlag

Feldstraße 2a

63584 Gründau-Rothenbergen

Telefon +49 (0)6051 53000

Telefax  +49 (0)6051 53037

triga@triga-der-verlag.de

www.triga-der-verlag.de




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.