Iberia gründet Billigfluglinie


© IBERIA

„Iberia Express“ soll im April Nah- und Mittelstreckenflüge anbieten

Am 6. Oktober beschloss der Verwaltungsrat von IAG (aus der Fusion von Iberia und British Airways hervorgegangenes Unternehmen) die Gründung der neuen Billigfluggesellschaft „Iberia Express“.

Madrid – Rafael Sánchez-Lozano, geschäftsführendes Verwaltungsratsmitglied von IAG, erklärte, die neue Iberia-Tochtergesellschaft werde Flüge innerhalb Spaniens und Europas zu günstigeren Tarifen anbieten. Diese wolle man durch eine Steigerung der Effizienz beim Betrieb ermöglichen. Mit Aufrechterhaltung einer Business Class wolle man sich von der Konkurrenz im Billigfluggeschäft abgrenzen.

Da sich die neue Fluglinie auf Nah- und Mittelstreckenflüge konzentrieren werde, könne auch keine Konkurrenz zum Hauptgeschäft von Iberia – den Transatlantikflügen – entstehen.

Der Firmensitz von „Iberia Express“ wird in Madrid angesiedelt werden. Im April soll der Billigflieger zum ersten Mal in die Luft gehen. Anfangs werden vier Airbus 320 von Iberia in die neue Gesellschaft eingegliedert; geplant ist jedoch ein Anwachsen der Flotte auf 13 Flugzeuge bis Ende 2012. Anfangs soll Iberia auch die Wartung der Flugzeuge und das Handling übernehmen; laut Sánchez-Lozano werde nach Ablauf der Tarifverträge Ende 2012 neu verhandelt.

Das IAG-Verwaltungsratsmitglied beteuerte, die Gründung der neuen Billigfluggesellschaft würde keinen Stellenabbau bei Iberia mit sich bringen. Ganz im Gegenteil, im ersten Jahr soll „Iberia Express“  fünfhundert neue Arbeitsplätze schaffen.

Die Pilotengewerkschaft Sepla zeigte sich keinesfalls einverstanden mit der Gründung von „Iberia Express“ und behauptet, diese würde gegen den Tarifvertrag verstoßen. Iberia widersprach der Behauptung. Trotzdem hat Sepla bereits die Einleitung rechtlicher Schritte angekündigt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.