Haschisch-Konsum um 50% gestiegen


Eine erneute Aufklärungskampagne soll Jugendliche warnen

„Drogen: Es gibt Züge, in die sollte man besser nicht einsteigen“ ist das Motto einer neuen Informationskampagne, mit der das Gesundheitsministerium insbesondere Jugendliche vor den kurz- und langfristigen Gesundheitsschäden warnen will, die der Konsum von Haschisch unweigerlich mit sich bringt.

Madrid – Dass Prävention diesbezüglich dringend nötig ist, zeigen allein die Daten, die Gesundheitsministerin Elena Salgado im Rahmen der Präsentation der Kampagne bekannt gab. Demnach ist der Konsum von Cannabis-Produkten in Spanien zwischen 1995 und 2003 um 50% gestiegen. Die am stärksten betroffene Bevölkerungsgruppe ist dabei die der Jugendlichen. In einer jüngsten Umfrage gaben 36,6% der Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren zu, Haschisch konsumiert zu haben.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.