Hand in Hand zu Eurovegas


© EFE

Präsident Mariano Rajoy hat Ignacio González, den neu ernannten Präsidenten der Regionalregierung von Madrid und Nachfolger der aus Gesundheitsgründen zurückgetretenen Präsidentin Esperanza Aguirre, empfangen, um ihm seine volle Unterstützung für die Umsetzung des Mega-Projektes für das Spielerparadies Eurovegas zuzusichern.

Madrid – Wie seinen Worten bei der nachfolgenden Pressekonferenz zu entnehmen war, gibt es eine klare Übereinstimmung zwischen der regionalen und der nationalen Regierung, um das Projekt zu einem guten Ende zu führen. Rajoy sehe es als vordringlich an, für die Region die 200.000 direkten und indirekten Arbeitsplätze zu schaffen, welche durch Eurovegas angeblich entstehen werden. „Der Präsident weiß, dass wir bei diesem Projekt Hand in Hand gehen müssen, weil es Probleme zu lösen gibt, welche auch die nationale Gesetzgebung betreffen“, erklärte González unter anderem.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.