Golden Globe für Javier Bardem


© EFE

Als bester Nebendarsteller in „No country for old men“

Javier Bardem, einer der derzeit besten Schauspieler Spaniens, wurde am 14. Januar mit dem Golden Globe für den besten männlichen Darsteller ausgezeichnet.

Madrid/Los Angeles – Bardem, der seit einigen Monaten mit seiner spanischen Schauspieler-Kollegin Penelope Cruz liiert sein soll, erhielt diesen Filmpreis für seine Darstellung als Serienkiller in dem Westernthriller „No Country for Old Men“ von den Coen-Brüdern. Wegen des Streiks der Drehbuchautoren in Hollywood bestand die diesjährige Preisverleihung aus einer unspektakulären 30-minütigen Pressekonferenz.

Aus Solidarität mit den Autoren hatte ein Großteil der Stars beschlossen, in diesem Jahr nicht über den roten Teppich zu flanieren, um sich die Lorbeeren für ihre Arbeit persönlich abzuholen.

Der Schauspieler, der von den konservativen Medien in Spanien in der Vergangenheit immer wieder als „Linksradikaler“ kritisiert wurde, gilt damit auch als einer der Favoriten für die Oscar-Verleihung im Februar. Es wäre für ihn die bereits zweite Oscar-Nominierung. 2004 war er nämlich als erster spanischer Schauspieler überhaupt für seine Rolle in „Before Night Falls“ als bester männlicher Hauptdarsteller nominiert.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.