Gold oder Goldminen?


© Wochenblatt

Ein Artikel von Ottmar Beck (Alltrust AG)

Der Goldboom ist in vol-lem Gang. Um fast 50 Prozent ist der Goldpreis in den vergangenen zwölf Monaten gestiegen. Selbst auf Euro-Basis waren es noch 30 Prozent.

Mit einer Direktinvestition in Gold war sogar mehr zu verdienen als mit den bekannten Goldminenaktien. Ist die Regel, dass sich Goldminenaktien normalerweise besser entwickeln als der Goldpreis, erst einmal Geschichte? Nun zuerst einmal müssen wir wissen, was wir vergleichen. Die Goldminen­aktien lassen sich grob in vier Typen einteilen:

Typ 1:  Rohstoffkonzerne mit Goldanteil.

Typ 2: Blue Chips Minen mit geringen Produktionskos­ten, hohen Gewinnspannen, langer Lebensdauer, hoher Dividende und geografischer Lage in einem politisch stabilen Umfeld.

Typ 3: Grenzminen zeichnen sich durch Produktions-kosten, die in der Nähe des Goldpreises liegen, geringe Gewinnspanne, durch schwankende Erträge, geringere Lebensdauer und durch eine geografische Lage in einem politisch unstabilen Umfeld aus.

Typ 4: Explorationswerte sind naturgemäß die spekula-tivsten Aktien unter den Goldminenwerten.

Neben den oben aufgeführten verschiedenen Typen hängt der Wert einer Goldminenaktie maß­geblich von dem Goldpreis ab. Im inneren Wert (net asset value) einer Goldmine sind die zukünftigen Gewinne (die mit dem aktuellen Goldpreis bewerteten Reserven minus Förder­kosten), die auf den heutigen Wert abgezinst werden, enthalten. Der innere Wert steigt überproportional, wenn der Goldpreis immer weiter steigt. Daher werden Goldminenaktien oft als Hebelinstrument auf Gold gesehen. Als Daumenregel gilt: Steigt der Goldpreis um 10%, sollte dies eine Hausse der Edelmetallförderer um 30% zur Folge haben. Im Vergleich zum Goldpreis stiegen die Goldminenaktien im Vorjahr nur moderat an. Die Goldminenaktien sind durch ihre aktuell niedrige Bewertung attraktiv und im Vergleich zum Direktinvestment möglicherweise die bessere Alternative.

Aufgrund der oben dargestellten Komplexität des Goldminen-Marktes sollte man die Auswahl der einzelnen Aktien und des Portfolios Experten überlassen. Der unten dargestellte Fond mischt zu seinen Goldminenaktien auch andere Edelmetall-, Grundmetallaktien und minenbezogene Werte bei.

Mehr Informationen?

Haben Sie Interesse? – Sie können bei Herrn Robert Burlon unter der Telefon-Nr.: 922-57 54 96 Näheres erfahren.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.