Gläubige sollen durch neuen Kirchenplan zurückerobert werden


Begräbnisfeierlichkeiten, Taufen und Hochzeiten besser nutzen

Spaniens Bischöfe wollen nichts unversucht lassen, um möglichst viele abtrünnige Gläubige zurückzuerobern bzw. neue Anhänger für das Christentum hinzuzugewinnen.

Madrid – Das jedenfalls ist aus einem neuen Aktionsplan ersichtlich, der Ende April von der spanischen Bischofskonferenz vorgestellt wurde und eine Gültigkeit bis ins Jahr 2010 hat.

In einer Kultur, die sich immer mehr vom Christentum abwendet, sei dieses Vorhaben zwar schwer umzusetzen, dafür aber umso wichtiger. Um an die Menschen heranzukommen, sollen deshalb vermehrt Begräbnisfeierlichkeiten, Taufen und Hochzeiten genutzt werden, um den Glauben zu vermitteln.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.