Flugreisen: Klimawandel kein Hinderungsgrund


Schlechte Karten für die Umwelt: Jeder zweite Flugreisende (52,7%) sieht trotz Klimawandel keine Veranlassung dafür, sein Reiseverhalten zu ändern. Nur 2,7% der Weltenbummler sind bereit, zuguns­ten der Umwelt weniger Fernreisen zu unternehmen.

Das ergab eine Online-Umfrage der Zeitschrift Reise & Preise unter 1.200 vielfliegenden Urlaubsreisenden. Jeder zehnte Umfrageteilnehmer (10,4%) will zukünftig Fluggesellschaften mit modernen, verbrauchsarmen Flugzeugen den Vorzug geben. 5,8% wollen auf emissionsreiche Umsteig- und Kurzstreckenflüge verzichten und stattdessen die Bahn nehmen. Obwohl mittlerweile auf vielen Flugportalen dafür geworben wird, leis­ten nur 2,7% der Flugreisenden eine CO2-Ausgleichszahlung an eine Klimaorganisation. Noch geringer ist die Zahl derer, die verstärkt Urlaub im eigenen Land machen wollen (1,7%). Jeder 5te Befragte hat sich indes vorgenommen, zu Hause Energie zu sparen (22,2%). Der Rest (1,8%) kann sich vorstellen, Öko-Urlaub zu buchen und vor Ort auf den Mietwagen zu verzichten.           

(Reise&Preise)




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.