Flüchtiger Pfarrer


© EFE

Ángel Orellana aus Ecuador, der sieben Jahre lang als Pfarrer in den Kirchengemeinden Santa María de las Flores und Santa Eugenia in Sevilla gewirkt hatte, ist spurlos verschwunden, seitdem sich herausgestellt hatte, dass er sich mit gefälschten Unterlagen beim bischöflichen Amt „eingeschlichen“ hatte.

Sevilla – Der falsche Hirte habe die kirchlichen Sakramente wie Kommunion und  Konfirmation gespendet und Trauungen vorgenommen, heißt es. Allerdings sei er niemals in die Gehaltsliste der Kirche aufgenommen worden. Jetzt untersucht die Diözese, ob diese Amtshandlungen möglicherweise ungültig sind. Die Mitglieder der Gemeinde sind untröstlich. Der Pfarrer sei eine liebevolle, freundliche Person mit großen menschlichen Qualitäten gewesen, heißt es.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.