Flucht vor Paparazzi?


© EFE

Telma Ortiz, die jüngere Schwester von Prinzessin Letizia, und ihr Lebensgefährte Enrique Martín Llop wollen so schnell wie möglich wieder nach Manila zurück. Das Paar arbeitete dort bis vor wenigen Monaten für das spanische Büro einer internationalen Hilfsorganisation.

Toledo – Als Telma schwanger wurde, kehrten die beiden nach Spanien zurück, wo sie eigentlich eine Zeitlang in Ruhe leben wollten, bevor sie sich wieder in neuer Hilfsmission im Ausland einsetzen lassen. Sie kauften sich ein Appartement in Toledo und im März wurde ihre Tochter Amanda geboren. Doch zur Ruhe sind sie in Spanien nicht gekommen. Auf Schritt und Tritt wird insbesondere Telma von den spanischen Medien verfolgt. Die Verfolgung ging so weit, dass die 34-Jährige und ihr Lebensgefährte einen Schritt unternahmen, den bislang noch niemand in Spanien gewagt hat: Sie zogen vor Gericht und verklagten über 50 Medien, darunter große Zeitschriftenverlage, Fernsehsender, Internetmedien und Bild-agenturen, um zu erreichen, dass keine Fotos mehr von ihnen gemacht werden dürfen. In erster Instanz wurde die Klage Mitte Mai abgewiesen. Doch sie wollen ihren gerichtlichen Feldzug weiterführen – leben wollen sie dem Anschein nach aber nicht länger in Spanien.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.